Zubucherreise
REISEINFORMATIONEN:
REISETYP: Zubucherreise
JAHRESZEIT: vom April bis November
DAUER: 07 Tage (07 Nächte)
HOTELS: 4* und 3*
TEILNEHMERZAHL: ab 4 Personen
REISEFÜHRUNG: deutschsprachige
VERPFLEGUNG: Frühstücke

1. Tag: Samstag / Ankunft in Eriwan
Flug nach Eriwan/Armenien. Ankunft abends oder in der Nacht. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Eriwan.
2. Tag: Sonntag/ Eriwan – Echmiadzin – Zwartnots – Eriwan (Vernissage)
Tour packages in Armenia Heute erkunden Sie Etschmiadsin – das religiöse Zentrum Armeniens und Residenz des Katholikos aller Armenier. Dies nimmt in der armenischen Kirche etwa dieselbe Bedeutung wie der Vatikan in Rom ein. Die Sakralbauten (UNESCO-Weltkulturerbe) der Stadt Etschmiadsin sind Meisterwerke der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jh. Hier besuchen Sie die Hauptkathedrale – die erste offizielle christliche Kirche der Welt (303) und erleben live die besondere sonntägliche Liturgie. Nur wenig weiter ist die Hripsime Kirche aus dem 7. Jahrhundert zu sehen, die auf eine der ersten Märtyrerinnen Armeniens zurück gehen. In der Krypta liegen die Gebeine und die Steine der gesteinigten Heiligen Hripsime. Rückfahrt vorbei am Dorf Mussa Ler, in dem die Überlebenden des durch Franz Werfel berühmt gewordenen Mussa Dagh angesiedelt wurden, zur imposanten Ruine der Zwartnoz Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe). Am „Ort der himmlischen Engel“ können Sie die Ruinen der im 7. Jahrhundert erbauten Palastkirche bewundern, die heute ebenfalls zum Weltkulturerbe zählen. Ankunft in Eriwan. Besuch von Vernissage - Kunst- und Handwerkermarkt, Flohmarkt under dem freien Himmel, wo verschiedene Souvenirs aus Holz, Keramik, Natursteinen verkauft werden. Zeit für Bummeln und Einkäufe.
Übernachtung in Eriwan.
3. Tag: Montag/ Eriwan – Garni – Geghard – Eriwan (Wanderung)
Tour packages in Armenia Heute machen Sie einen Ausflug zum eindrucksvoll gelegenen Kloster Geghard, welches ursprünglich als Ayrivank (Höhlenkloster) bekannt war. Der Name bezieht sich auf die biblische Lanze, mit der der römische Legionär Christi am Kreuz durchbohrt hat. Charakteristisch sind die teilweise in den Fels gehauenen Räume bzw. die Nutzung von Höhlen. Seit einigen Jahren ist auch das Höhlenkloster Geghard UNESCO-Kulturerbe. Weiterfahrt nach Garni - zur Sommerresidenz der armenischen Könige mit dem einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen, im griechisch-römischen Stil erbauten heidnischen Tempel. Dieser Tempel steht auf einem dreieckigen Felsplateau, das in eine bis 300 Meter tiefe Schlucht des Flusses Asat steil abfällt. Die Bauperiode des Denkmals geht auf das erste Jahrhundert nach Christus zurück. Dieses Meisterwerk der hellenistischen Kultur sucht seinen gleichen im ganzen Kaukasus und ist wirklich sehenswert. Ein Blick hinunter in die Schlucht des Azats, wirkt mit ihren bizarren Basaltsäulen (im Volksmund als “Symphonie der Steine” bekannt) geradezu mystisch. Rückfahrt nach Eriwan. Kurze Orientations-Wanderungstour im Stadtzentrum. Übernachtung in Eriwan.
4. Tag: Dienstag/ Eriwan – Khor Virap – Noravank – Tatev – Goris
Tour packages in Armenia Fahrt über Passstraßen und durch malerische Bergdörfer und Weinberge zum wichtigsten Wallfahrtsort Armeniens, zur Klosteranlage Chor Virap. Hier befand sich das Gefängnis der damaligen Hauptstadt Armeniens Artaschat, wo in einem Kerker der Hl. Gregor der Erleuchter 13 Jahre lang in einem „tiefen" Verlies gefangen gehalten worden, bevor er zum Missionar Armeniens wurde. Das Klostergelände bietet einen einzigartigen Ausblick auf den biblischen, 5.156 m hohen Vulkankegel Ararat. Die Grenzzäune zwischen Armenien und der Türkei sind kaum 100 m vom Chor Virap entfernt. Weiter geht es zum Kloster Noravank (13. Jh.), das sich auf einem Felsplateau, am Ende der engen Schlucht des Amaghu befindet. Es war Sitz der Bischöfe von Sjunik. Weiterfahrt legendären Kloster Tatev an der tief eingeschnittenen Schlucht des Worotan. Es ist in Schwindel erregender Höhe „am Rande des Nichts” errichtet, wie es schon in alten Quellen heißt. Die von einem Schweizer Unternehmen betriebene Seilbahn führt Sie über die atemberaubende Schlucht zum Kloster. Diese Seilbahn ist derzeit mit 5.750 Metern die längste in einer Sektion mit einem durchgehenden Tragseil ausgeführte Pendelbahn der Welt. Das derart abgelegene Kloster Tatev selbst wurde im 9. Jahrhundert erbaut und war auch eine anerkannte Universität im Mittelalter. Anschließend Fahrt in der Stadt Goris, die von hohen Sandsteinbergen umgeben ist.
Übernachtung in Goris.
5. Tag: Mittwoch/ Goris – Karahunj – Selim Karawanserei - Noraduz – Sevan See – Dilijan
Tour packages in Armenia An diesem Tag werden Sie die schönste Fahrt dieser Reise haben. Unser erster Stopp wird die Sternwarte Karahuj sein. Das Armenische Stonehenge ist die älteste Sternwarte in der Welt und zählt zu den Must-See-Orten in Armenien. Sie ist 3500 Jahre älter als England's Stonehenge und 3000 Jahre älter als die ägyptischen Pyramiden. Über die Bedeutung und Zeitabschnitt der Aufstellung sind sich die Wissenschaftler und Historiker dennoch uneinig. Weiterhin passieren Sie den Selim-Pass mit seinen über den Köpfen kreisenden Adlern und der Karawanserei. Vor einigen Jahrhunderten war dieser Weg ein Teil der großen Seidenstraße. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine der besterhaltenen Karawansereien auf der Seidenstraße zu sehen. Die Selim-Karawanserei wurde im Jahr 1332 erbaut und bot den Karawanen eine sichere Unterkunft auf der Hauptstraße an, die das Selim (Sulema)-Gebirge durchquerten. Eine kurzen Fotostopp machen Sie auf dem höhsten Punkt des Selim Passes (2410M). Einige Kilometer weiter ändert sich die Gebirgslandschaft dramatisch und öffnet sich zu einer spektakulären Sicht auf den azurblauen Sevansee - die „blaue Perle Armeniens“. Es ist der größte Bergsee Europas und der 2. höchstgelegenen Süßwassersee der Welt (1916 ü.d.M.) ist. Am Westufer des Sevan Sees, besuchen Sie das größte Chatschkarenfeld in Armenien (Friedhof mit 900 Kreuzsteinen). Auf der Halbinsel vom Sevan See befindet sich die gleichnamige Klosteranlage, die bereits im Jahre 874 gegrünet wurde. Bei einem Spaziergang können Sie einen Blick in das direkt am See gelegene Priesterseminar des Sevanklosters werfen. Diese Insel diente einst dem armenischen Adel als Verbannungsort. Weiterfahrt zur Luft- und Thermalkurort Dilidschan.
Übernachtung in Dilidschan.
6. Tag: Donnerstag/ Dilijan – Lori Festung – Rya Taza - Saghmosavank –Eriwan
Tour packages in Armenia Vor der Morgen-Abfahrt machen wir eine kurze Wanderung im Alten Stadtzentrum mit hölzernen Balkons und kleinen Souvenirläden. Im Norden Armeniens erwartet Sie die Ruinenstätte der Festung Lori-Berd, welches das Zentrum des mittelalterlichen Reiches von Tashir-Dzoraget (10.-11. Jh) war. Über den Spitak-Pass (2378m) führt uns der Weg durch karge Landschaft und die zackige Wand des Aragaz-Nordgipfels zum Jesiden Dorf Rya Taza mit bekannten Friedhof (Pferdekopffiguren). Im Zentrum der Kleinstadt Aparan entdeckten Sie die neu gebaute Großbäckerei. Nach einem kurzen Stoppp fahren Sie zum Psalmenkloster (13. Jh.). am Rande der imposanten Kassakh-Schlucht. Heute sind wir zu einem lokalen Künstler eingeladen, wo er uns seine Kunst und über das Alltagsleben erzählt. Weiterfahrt nach Eriwan.
Übernachtung in Eriwan.
7. Tag: Freitag/ Eriwan
Tour packages in Armenia Heute erkunden Sie eine der ältesten Städte der Welt - die Hauptstadt Eriwan, die im Jahre 782 v. Chr. gegründet wurde und 29 Jahre älter als Rom ist. Die alte und zugleich moderne Stadt begrüßt alle Besucher in all seiner Bescheidenheit und in seinem Luxus. Besuch von Matenadaran - das Zentralarchiv für alte Handschriften und ein bedeutendes wissenschaftliches Zentrum für die Erforschung und Erhaltung von Denkmälern des nationalen Schrifttums. Das 17.000 Handschriften beherbergende Weltdokumentenerbe der UNESCO (seit 1997) wurde in einem Bauwerk eingerichtet, das zwischen 1945 und 1957 im neu-armenischen Stil gestaltet worden war. Sie genießen eine prächtige Aussicht auf die Stadt und den biblischen Berg Ararat vom Cascade Baudenkmal. Innerhalb dieses gigantischen Denkmals besichtigen Sie auch einige interessante kleinere Galerien für moderne Kunst. In der Nähe steht die Statue von Mutter-Armenien–die weibliche Personifikation Armeniens; dieses 50 Meter hohes Monument verdrängte im Jahre 1967 eine gigantische Statue Joseph Stalins. Nach einem kurzen Bummeln im Stadtzentrum und durch den Republikplatz fahren Sie zum Hügel Zizernakaberd (Schwalbenfestung), wo Sie das Genozid-Denkmal besichtigen, das an die 1,5 Mio. Opfer des Völkermords von 1915 gewidmet ist. Busfahrttour vorbei am Parlamenthaus, Stadtrat, der Residenz des Präsidenten, dem Opernhaus, dem Gebäude des legendären Eriwaner Radio, der Universitätsinsel, Brandy-Fabriken usw.
Übernachtung in Eriwan.
8. Tag: Samstag/Heimflug
Noch in der Nacht oder früh morgens Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Reisedaten
April 2017 01.04.-08.04.2017
April -Mai 2017 29.04.-06.05.2017
Mai 2017 13.05.-20.05.2017
September 2017 16.09.-23.09.2017
Oktober 2017 14.10.-21.10.2017

Für nähere Auskünfte und angebotene Preise kontaktieren Sie uns bitte direkt per Eamil oder telefonisch.
Kontaktperson: Lilit Mamikonyan
E-Mail: incoming@levontravel.am
Tel.: +374 10 52 52 84