Radeln durch armenien
REISEINFORMATIONEN:
REISETYP: Fahrradreise
JAHRESZEIT: vom April bis November
DAUER: 12 Tage (11 Nächte)
HOTELS: mittlere Klasse
REISEFÜHRUNG: Englisch- oder deutschsprachige
VERPFLEGUNG: Vollpension

1. Tag: Flug, Ankunft
In den frühen Morgenstunden Ankunft in der armenischen Hauptstadt. Begrüßung durch Ihren armenischen Reiseleiter und Transfer zum Hotel.
Zimmerbezug. Übernachtung im Eriwan.
2. Tag: Stadtrundfahrt durch Eriwan
Nach einem späten Wachmacher-Frühstück erkunden Sie mit Ihrem Reiseführer eine der ältesten Städte der Welt - die Hauptstadt Eriwan, die im Jahre 782 v. Chr. gegründet wurde. Am Morgen Besuch von Matenadaran - das Zentralarchiv für alte Handschriften und ein bedeutendes wissenschaftliches Zentrum für die Erforschung und Erhaltung von Denkmälern des nationalen Schrifttums. Sie genießen eine prächtige Aussicht auf die Stadt und den Berg Ararat vom Cascade Baudenkmal - einer gigantischen Steintreppe aus hellem Travertin-Stein, der sich mitten im Zentrum 572 Stufen weit einen Berghang emporstreckt. Hier besichtigen Sie auch einige interessante kleinere Galerien für moderne Kunst. In der Nähe steht die Statue von Mutter-Armenien–die weibliche Personifikation Armeniens , sie als 50 Meter hohes Monument im Victory Park steht und im Jahre 1967 eine gigantische Statue Joseph Stalins verdrängt hatte. Im Herzen der Stadt befindet sich der Platz der Republik, deren Häuser im Stil der armenischen Neoklassik gebaut sind. Nach einem kurzen Bummeln im Stadtzentrum fahren Sie zum Hügel Zizernakaberd (Schwalbenfestung), wo Sie das Genozid-Denkmal besichtigen, das an die 1,5 Mio. Opfer des Völkermords von 1915 gewidmet ist. Busfahrttour vorbei am Parlamenthaus, Stadtrat, der Residenz des Präsidenten, dem Opernhaus, dem Gebäude des legendären Eriwaner Radio, der Universitätsinsel, Brandy-Fabriken usw. Besuch von Vernissage - Kunst- und Handwerkermarkt, Flohmarkt under dem freien Himmel, wo verschiedene Souvenirs aus Holz, Keramik, Natursteinen verkauft werden. Zeit für Bummeln und Einkäufe.
Übernachtung im Eriwan.
3. Tag: Eriwan – Byurakan – Amberd - Bjni
Tour packages in Armenia Morgenfahrt zur teilweise zerstörte Amberd Festung (Wolkenfestung aus dem 13. Jh.), dass sich auf einer Höhe von 2300 m, am Südhang des höhsten Vulkanberges Armeniens –Aragaz befindet. Dank der tiefen Schlucht der Flüsse Amberd und Arkashen wurde sie im Mittelalter zu einer uneinnehmbaren Festung von Kamsarakan-Fürsten. Wir radeln bis zum Kloster Saghmosawank – Psalmenkloster am Westrand der tief eingeschnittenen Schlucht des Kassagh. Unsere Radtour geht weiter in die Kotayk Region. Transfer zum Dorf Bjni. Die Route geht durch teilweise asphaltierte Straßen mit wenigem Verkehr.
Sehenswürdigkeiten entlang der Route: Amberd Festung, riesige steinerne Monument der armenischen Buchstaben, Saghmosavank Kloster.
Übernachtung in Bjni (Campingplatz oder Gästehaus).

Radtour- Distanz -50 km
Off-Road-Radeln -10 km
Höhenunterschied: 1362m/-2051m
Maximale Steigung: 19.6%/ -27.3%
Durchschnittliche Steigung: 4%/ -4.8%
Pick-up ist immer möglich.
4. Tag: Bjni – Sevan See – Luftkurort Dilijan
Radeln von Bjni in die Region Gegharkunik. Heute führt Ihre Reise zum azurblauen Sevansee - die „blaue Perle Armeniens“. Es ist der größte Bergsee Europas und der 2. höchstgelegenen Süßwassersee der Welt (1916 ü.d.M.) ist. Auf der Halbinsel vom Sevan See besuchen wir die gleichnamigen Klosteranlage, die bereits im Jahre 874 gegrünet wurde. Bei einem Spaziergang können Sie einen Blick in das direkt am See gelegene Priesterseminar des Sevanklosters werfen. Diese Insel diente einst dem armenischen Adel als Verbannungsort. Weiterfahrt mit Bus zur Luft- und Thermalkurort Dilidschan (ca. 1200m) im wald- und wasserreichen Tavoush-Gebiet. Die ganze Stadt liegt innerhalb des Nationalparkes Dilijan. Viele bekannte Persönlichkeiten, Dichter und Komponisten, wie Dmitri Schostakowitsch oder Benjamin Britten haben an den Hängen von Dilijan ihre Sommerhäuser errichtet. Die Region wird, wegen ihrer Schönheit, auch die „Schweiz von Armenien“ genannt. Kurze Wanderung im Alten Stadtzentrum, wo sich Art Studios and Suvenirläden besuchen können.
Übernachtung in Dilidschan.

Radtour- Distanz -60 km
Off-Road-Radeln - 0 km
Höhenunterschied: 869m/-1570m
Maximale Steigung: 33.2%/ -42.5%
Durchschnittliche Steigung: 3%/ -4.1%
Pick-up ist immer möglich.
5. Tag: Kloster Goshavank – Jambarak – Shorja
Tour packages in Armenia Heute haben wir einen langen Radreisetag. Radeln beginnen wir von der Stadt Dilijan bis zum Kloster Goshavank. Sanfte Bergformationen mit dichten Wäldern, saftigen Wiesen und fruchtbaren Gärten begleiten uns bis zum Kloster Goshavank (innrerhalb des Nationalparkes von Dilijan). Das Kloster wurde nach dem Gelehrten Mkhitar Gosh benannt und ist für seine besonderen Kreuzsteine berühmt.
Vom Dorf Gosh geht unsere Radtour durch das Dorf Aghavnavanq und die Stadt Chambarak zum höhsten Punk des Gebirgspasses (2200m). Nach diesem Punk werden wir mit der schönen Sicht auf dem Sevan -See nach Shorja radeln. Transfer zu Ihrem schönen Hotel in Tsapatagh.

Radtour- Distanz -70 km
Off-Road-Radeln - 0 km
Höhenunterschied: 3980m/-3292m
Maximale Steigung: 43.6%/ -37.4%
Durchschnittliche Steigung: 7.8%/ -7.9%
Pick-up ist immer möglich.
6. Tag: Tsapatagh - Vardenis Gebirgspass – Dorf Hermon
Unser Weg geht weiter durch die Stadt Vardenis und Martuni zum Sewan See (65km). Da die Straße nach der Stadt Martuni zum Gebirgspass Vardenyanc untergeht, können wir weiter zum Dorf Shatin radeln, wenn die Teilnehmer nicht dagegen sind. Daraufhin folgt der Transfer zum Harmon Hotel. Das ist wohl der schönste Weg mit den über den Köpfen kreisenden Adlern.
Die andere Alternative wäre der Transfer von Martuni zum Hotel mit dem Bus, wobei wir unterwegs eine mittelalterliche Karawanserei besuchen. Die Selim-Karawanserei wurde im Jahr 1332 erbaut und bot den Karawanen eine sichere Unterkunft auf der Hauptstraße an, die das Selim (Sulema)-Gebirge durchquerten. Übernachtung im Hotel Hermon.

Radtour- Distanz - 65km
Off-Road-Radeln - 25 km
Maximale Steigung: 24.9%/ -10.9%
Durchschnittliche Steigung: 1.7%/ -2.3%
Pick-up ist immer möglich.
7. Tag: Hermon – Gokhtanik – Herher - Sisian
Tour packages in Armenia Die Straße führt entlang der Gebirge von Vayoc Dzor und Vardenis. Auf dem Weg können Sie den Vulkanberg von Vayoc Sar und Herher Wasserreservoir sehen. Transfer nach Sisian. Übernachtung im Hotel Basen.

Radtour- Distanz - 40 km
Off-Road-Radeln - 10 km
Maximale Steigung: 21.5%/ -38.8%
Durchschnittliche Steigung: 5.8%/ -5%
Pick-up ist immer möglich.
8 Tag: Sisian – Harjis - Tatew Kloster
Radeln nach Harjis. Das Dorf ist 25 km von Sisian entfernt. Auf dem Weg besuchen wir die Karawanserei aus dem 13. Jahrhundert. Von Harjis geht die Radtour zum Dorf Halidzor. Fahrradfahren beenden wir bei der Station der Tatew- Seilbahn, mit der wir das abgelegene Kloster Tatew an der tief eingeschnittenen Schlucht des Worotan erreichen. Es ist in Schwindel erregender Höhe „am Rande des Nichts” errichtet, wie es schon in alten Quellen heißt.Überraschend ist, dass in diesem abgelegenen Teil des Landes eine moderne, von einem Schweizer Unternehmen betriebene Seilbahn zu entdecken ist. Diese Seilbahn ist derzeit mit 5.750 Metern die längste in einer Sektion mit einem durchgehenden Tragseil ausgeführte Pendelbahn der Welt. In 11 Minuten fahren Sie mit der Seilbahn über die atemberaubende Schlucht, In der Schlucht liegt die Teufelsbrücke, ein natürlicher Übergang und einige verlassene Dörfer. Das derart abgelegene Kloster Tatev selbst wurde im 9. Jahrhundert erbaut und war nicht nur ein wichtiges intellektuelles Zentrum Armeniens, sondern im 14. und 15. Jahrhundert auch eine anerkannte Universität. Übernachtung in Halidzor.
Radtour- Distanz - 35 km
Off-Road-Radeln - 10 km
Höhenunterschied: 945m/-1013m
Maximale Steigung: 28.4%/ -25.1%
Durchschnittliche Steigung: 5.4%/ -4.7%
Pick-up ist immer möglich.
9. Tag: Halidzor – Shinuhayr - Goris
Tour packages in Armenia Von Tatew führt unser Weg zur Teufelsbrücke in der tiefen Vorotan-Schlucht - ein natürlicher Übergang. Aus den Felsspalten strömt mineralhaltiges Quellwasser hervor und gibt den Wänden des Canyons pink -und gelbgrüne Farbtöne. Von da an radeln wir zum alten Dorf Shinuhayr. Nach dem Besuch vom Kloster und dem mittelalterlichen Seminar Radtour durch die alte Straße von Qolī Jamba zur Stadt Goris, die malerisch in einem Talkessel des Flusses Vararak liegt und von hohen Sandsteinbergen umgeben ist. Optional – Besuch der Höhlensiedlung von Khndzoresk. Haben Sie je einmal eine „tote Stadt“ von Urmenschen besucht? Die Aussicht auf diese Höhlensiedlung wird Sie in der Vergangenheit versetzen. Diese Höhlen waren erstaunlicherweise im 20. Jahrhundert trotz der Wissenschaftsentwicklung immer noch bewohnt.
Übernachtung in der Stadt Goris.

Radtour- Distanz - 30 km
Off-Road-Radeln - 10 km
Höhenunterschied: 647m/-716m
Maximale Steigung: 17.2%/ -33.8%
Durchschnittliche Steigung: 5.7%/ -6.8%
Pick-up ist immer möglich.
10. Tag: Goris - Noravank - Khor Virap - Eriwan (Transfer: 250 km mit kulturellen Ausflügen)
Tour packages in Armenia Der Tag beginnt mit einem Transfer nach Eriwan mit der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten unterwegs. Besuch vom Kloster Noravank (13. Jh.). Das Kloster Noravank befindet sich auf einem Felsplateau, am Ende der engen Schlucht des Amaghu befindet. In seiner völliger Einsamkeit ist das Kloster im warmen roten Licht der untergehenden Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden. Es war Sitz der Bischöfe von Sjunik. Fahrt zur Klosteranlage Chor Virap. Hier befand sich das Gefängnis der damaligen Hauptstadt Armeniens Artaschat, wo in einem Kerker der Hl. Gregor der Erleuchter 13 Jahre lang in einem „tiefen" Verlies gefangen gehalten worden, bevor er zum Missionar Armeniens wurde. Das Klostergelände bietet einen einzigartigen Ausblick auf den biblischen, 5.156 m hohen Vulkankegel Ararat. An keinem anderen Ort scheint dieser heilige Berg so zum Greifen nah zu sein. Die Grenzzäune zwischen Armenien und der Türkei sind kaum 100 m vom Chor Virap entfernt. Ankunft in Eriwan. Kurze Wanderung im Stadtzentrum. Übernachtung in Eriwan.
11. Tag: Eriwan – Geghard - Garni
Vom heidnischen Temtel zum Höhlenkloster an der tiefen Azat Schlucht
Tour packages in Armenia Nach dem Frühstück radeln wir zum eindrucksvoll gelegenen Höhlenkloster Geghard(UNESCO-Kulturerbe), welches ursprünglich als Ayrivank (Höhlenkloster) bekannt war. Der Name bezieht sich auf die biblische Lanze, mit der der römische Legionär Christi am Kreuz durchbohrt hat. Weiter geht es nach Garni - zur Sommerresidenz der armenischen Könige mit dem einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen, im griechisch-römischen Stil erbauten heidnischen Tempel. Dieser Tempel steht auf einem dreieckigen Felsplateau, das in eine bis 300 Meter tiefe Schlucht des Flusses Asat steil abfällt. Ein Blick hinunter in die Schlucht des Azats, wirkt mit ihren bizarren Basaltsäulen (im Volksmund als “Symphonie der Steine” bekannt) geradezu mystisch. Die sind durch Vulkanismus entstanden. Radeln in der Schlucht. Zurück nach Eriwan. Übernahctung in Eriwan.

Radtour- Distanz - 65 km
Off-Road-Radeln - 5 km
Azat River Canyon: 1250 m
Höhenunterschied: 942m/-1402m
Maximale Steigung: 20.9%/ -25.9%
Durchschnittliche Steigung: 5.5%/ -6.3%
Pick-up ist immer möglich.
12. Tag: Heimflug
Am frühen Morgen fahren Sie wieder zum Flughafen und treten Ihre Heimreise aus der "Bergwelt" Armenien an.


Für nähere Auskünfte und angebotene Preise kontaktieren Sie uns bitte direkt per Eamil oder telefonisch.
Kontaktperson: Lilit Mamikonyan
E-Mail: incoming@levontravel.am
Tel.: +374 10 52 52 84